Beratung und Vermittlung beim
KAUF UND VERKAUF VON UNTERNEHMEN

Wir bieten maßgeschneiderte Beratung und Vermittlung beim Kauf und Verkauf von Unternehmen, Unternehmensteilen und –beteiligungen.

Den Schwerpunkt unserer Tätigkeiten bildet der Verkauf von mittelständischen Unternehmen im deutschsprachigen Raum (VERKAUF). Zu den wertvollsten Ressourcen, die wir dabei für Unternehmensverkäufer vorhalten, gehören unsere vielfältigen Kontakte zu kaufinteressierten Großunternehmen, Finanzinvestoren, Family Offices und Mittelstandsholdings.

Wir arbeiten auch für Großunternehmen und Finanzinvestoren, die kleine und mittelgroße Unternehmen kaufen oder verkaufen wollen (KAUF und VERKAUF).

Bei unserer Arbeit agieren wir vollkommen unabhängig, d.h. ausschließlich im Auftrag und Interesse des Mandanten - entweder Käufer oder Verkäufer - und somit frei von Interessenskonflikten. Fachliche Kompetenz, hohe ethische Standards sowie strengste Vertraulichkeit dürfen vorausgesetzt werden.

Die Partner bieten den Kunden eine persönliche und von Integrität geprägte Betreuung auf höchsten Niveau. Dr. Seiler, der Gründungspartner und Namensgeber von Seiler & Partner, entstammt selbst einer Unternehmerfamilie.

 

       

 

Leistungen

Kauf und Verkauf von Unternehmen sind meist schwierige und komplexe Vorgänge, bei denen viel auf dem Spiel steht. Um optimale Resultate zu erzielen, ist das Hinzuziehen eines auf diesem Gebiet sachkundigen und langjährig erfahrenen M&A Intermediärs mehr als ratsam. Das Vorhalten entsprechender Kompetenz mit eigenen Fachleuten ist nur in Unternehmen wirtschaftlich sinnvoll, deren Größe und spezifische Aktivitäten dies rechtfertigen. Für alle anderen Unternehmen empfiehlt sich der Zukauf dieser Kompetenz. Dies nicht zuletzt auch deshalb, weil die durchwegs anspruchsvollen Problemlösungen erheblichen Zeitaufwand erfordern, der von den Entscheidungsträgern im Unternehmen aufgrund der Anforderungen des Tagesgeschäfts in der Regel nicht dargestellt werden kann.

 

VERKAUF

Der Unternehmensverkauf bedeutet für die Eigentümer die Realisierung bzw. Teilrealisierung des Unternehmenswertes.

Gründe für den Verkauf des mittelständischen Unternehmens sind meist Nachfolgeprobleme, persönliche Erwägungen im Gesellschafterkreis oder eine als sinnvoll erkannte Einbringung in einen größeren Firmenverbund.

Das Abstoßen von Randaktivitäten im Zuge der Konzentration auf das Kerngeschäft ist insbesondere bei Großunternehmen das primäre Verkaufsmotiv, während Finanzinvestoren nach einem zeitlich begrenzten Investment wieder aussteigen wollen.

Es geht den Verkäufern in erster Linie um Transaktionen mit strategischen Käufern, aber auch Verkäufe an Finanzinvestoren, Family Offices und Mittelstandsholdings erfreuen sich zunehmender Akzeptanz. Daneben gibt es die Sondersituationen des Verkaufs an das eigene Management (Management Buy-Out = MBO), an fremdes Management (Management Buy-In = MBI) oder eine Kombination davon.

Da der Unternehmensverkauf eine sehr anspruchsvolle Transaktion mit weitreichenden Konsequenzen ist, erfordert er neben der guten Vorbereitung die optimale Steuerung des gesamten Prozesses bis zum Abschluss. Die Tatsache, dass mit hohem Einsatz aufgebaute Unternehmen immer wieder laienhaft bzw. wenig professionell verkauft werden, verlangt geradezu nach Unterstützung durch auf diesem Gebiet sachkundige und langjährig erfahrene Spezialisten.

 

KAUF

Der Unternehmenskauf stellt für den strategischen Käufer neben der Fusion, dem Joint Venture und der Kooperation eine attraktive Alternative zum "organischen Wachstum" dar, da er bei professioneller Durchführung so kostengünstiger und schneller zum Ziel kommen kann.

Zu den Akquisitionsmotiven des strategischen Käufers gehören der Erwerb von Marktanteilen, die Arrondierung des Leistungsangebots, die geografische Erweiterung des Marktes, eine Kombination dieser Motive oder auch andere Motive. Für den strategischen Käufer bedeuten solche Maßnahmen meist eine Stärkung des Kerngeschäfts und das Erschließen von zusätzlichen Kompetenzen sowie Geschäftsfeldern.

Der Käufergruppe der Finanzinvestoren geht es primär um das Erwirtschaften von Renditen. Die Family Offices möchten als Vermögensverwaltungen von Unternehmerfamilien ihr Portfolio von Beteiligungen an kleinen und mittelgroßen Unternehmen erweitern. Mittelstandsholdings setzen auf die Weiterentwicklung von mittelständisch geprägten Unternehmen.

Um die Erfolgschancen zu steigern und die Risiken einer Fehlinvestition zu minimieren, empfiehlt sich die Hinzuziehung von in der einschlägigen Beratung und Vermittlung qualifizierten Spezialisten. Ein Ignorieren dieser Empfehlung erhöht die Gefahr, dass die Transaktion die in sie gesetzten Erwartungen nicht erfüllt.

 

Partner

Dr. Karl Seiler, München

Dr. Seiler (Dr. jur., C.B.I.*) begann in 1989 als selbständiger Berater und Vermittler beim Kauf und Verkauf von Unternehmen und ist seit 1992 Geschäftsführender Gesellschafter von Seiler & Partner. Er war vor seiner Selbständigkeit in leitenden Kundenbetreuungspositionen bei führenden in- und ausländischen Banken und Beratungsgesellschaften in Deutschland tätig, zuletzt auf Direktorenebene bei einer deutschen Privatbank. Studium: Rechtswissenschaften und Betriebswirtschaft.

*C.B.I. = Certified Business Intermediary (Auszeichnung der amerikanischen International Business Brokers Association, der weltweit größten Vereinigung von Beratern und Vermittlern beim Kauf und Verkauf von Unternehmen)

Werner G. Koenig, Dreieich (bei Frankfurt)

Herr Koenig (Dipl.-Kfm., M.B.A.*, C.P.A.**) ist seit 1990 Investor und darüber hinaus ab 1992 Partner von Seiler & Partner. Er hat vor Eintritt in das Unternehmen in leitenden Positionen bei renommierten Banken, Wirtschaftsprüfungs- und Industrieunternehmen in Deutschland und USA gearbeitet, zuletzt als Direktor mit Zuständigkeit für das Finanz- und Rechnungswesen in der deutschen Niederlassung einer amerikanischen Bank. U. a. war Herr Koenig auch Gastprofessor an der Boston University. Studium: Wirtschaftswissenschaften.

*M.B.A. = Master of Business Administration, **C.P.A. = Certified Public Accountant

 

Organisation

Seiler & Partner ist eine kleine, partnerschaftlich organisierte Gesellschaft des bürgerlichen Rechts. Neben den zwei Partnern und dem Sekretariat sind für die Gesellschaft ausschließlich freiberufliche Mitarbeiter tätig. Fallweise werden Fachleute hinzugezogen, die besondere Sach- und Branchenkenntnisse vorweisen. Im übrigen werden Kontakte zu in- und ausländischen Partnerunternehmen und -netzwerken unterhalten.

 

Publikationen

Im Rahmen der berufsbezogenen Aktivitäten hat Dr. Seiler regelmäßig publiziert und Vorträge bei Unternehmerveranstaltungen gehalten. Nachfolgend ein Auszug der Veröffentlichungen:


Bücher:

"Unternehmensbewertung"

Bestellung im Buchhandel, direkt beim Verlag www.springer.de, über www.amazon.de oder bei www.seilerundpartner.de.


"Unternehmensverkauf"

Nur noch im Sekundärmarkt erhältlich, da Original vergriffen. Bestellung von Restexemplaren bei www.seilerundpartner.de möglich.


Presseartikel:

"Verkauf in schwierigen Zeiten"
(Unternehmermagazin, 7/8-2009)

"Verkauf eines eigentümergeführten Unternehmens für großes Geld"
(Unternehmermagazin, 7/8-2008)

"Nur in Begleitung"
(Unternehmermagazin, 4-2008)

"Multiples in der Unternehmensbewertung"
(Unternehmermagazin, 7/8-2007)

"Braut schmücken"
(Unternehmermagazin, 7/8-2003)

"Gepflogenheiten"
(Unternehmermagazin, 12-2002)

"Unternehmen nicht allein verkaufen"
(Unternehmermagazin, 11-2002)

"Unkomplizierte Unternehmensbewertung"
(Unternehmermagazin, 7/8-2002)

"Optimal kaufen und verkaufen"
(FINANCE, Oktober 2000)

"Wachstum durch Akquisition"
(Handelsblatt, 27. April 2000)

"Gezielt akquirieren"
(Handelsblatt, 29. April 1999)

"Aktive Käufersuche"
(Unternehmermagazin, 3/99)

"Beratung beim Unternehmensverkauf / Pro und Contra"
(News, 2/99)

"Das Unternehmen professionell verkaufen"
(Unternehmermagazin, 7/8-1998)

"Shareholder Value" / "Ein Konzept erreicht die kleineren Unternehmen"
(Handelsblatt, 28. April 1998)

"Der Unternehmensverkauf und seine Alternativen"
(Beteiligungsreport, 3/98)

"Kapitalbeschaffung / Optionen für Technologieunternehmen"
(Handelsblatt, 15. April 1997)

 

Referenzen

Es können Referenzen über eine Vielzahl erfolgreich abgeschlossener Transaktionen in verschiedensten Branchen gegeben werden.

Während zahlenmäßig die Unternehmensverkäufe überwiegen, werden immer wieder auch Unternehmenskäufe begleitet. Zu den deutlich über 70 in der Vergangenheit betreuten Verkäufen von Unternehmen privater Eigentümer in den deutschsprachigen Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz, kommen Such- und Kaufaufträge von vornehmlich ausländischen Konzernen wie beispielsweise der amerikanischen General Electric, der französischen Veolia, der niederländischen Rabobank und der britischen Brammer. Auch einige größere deutsche Unternehmen wurden in den letzten Jahren bei Zukäufen betreut.

News Release:

"Certified Business Intermediary"
(IBBA, 30. Dezember 1999)

 

Honorar

Das Honorar ist überwiegend erfolgsorientiert. Es ist an die Wertschöpfung der Leistungen gekoppelt und setzt sich zusammen aus Aufwands- und Erfolgshonorar, wobei ersteres bei Abschluss der Transaktion auf letzteres angerechnet wird.

Das Aufwandshonorar leistet einen Beitrag zu den Kosten der Beratungsleistungen und ist betraglich abhängig von deren Inhalt sowie Umfang.

Das Erfolgshonorar repräsentiert die erfolgreiche Vermittlung und beläuft sich auf einen Prozentsatz, der sich nach der Höhe des Transaktionswertes richtet.

Die Kosten einer guten Betreuung sollten für den Kunden in Anbetracht der Bedeutung, Komplexität und betraglichen Größenordnung der Transaktion von untergeordneter Bedeutung sein. Erfolgreich abgeschlossene Transaktionen zeigen, daß die Vorteile für den Auftraggeber die Kosten um ein Vielfaches übersteigen.

 

Kontakt

Dr. Karl Seiler
Seiler & Partner
Steinsdorfstraße 19
D-80538 München
Tel.: 089 221273
Fax: 089 224914
E-Mail: ks@seilerundpartner.de

Werner G. Koenig
E-Mail: wk@seilerundpartner.de

Für allgemeine Anfragen:
E-Mail: info@seilerundpartner.de